Zur Startseite des Archivs 1999

Sitzung des Hauptverwaltungs-
und Umweltausschusses

Dienstag, 20. Juli 1999

Es wurde folgendes beschlossen:
  1. Beim Neubau der Wasserversorgung Unterlaichling werden den Grundstückseigentümern, die auf eigene Kosten eine auch in der Zukunft bestehen bleibende Hausanschlußleitung errichtet haben, Pauschalbeträge bis zu 660 DM erstattet.
  2. Für die Ausstattung der zweiten Gruppe im Kindergarten Eggmühl wurden bis zu 40.000 DM genehmigt.
  3. Die Kindergartenbeiträge sind seit zwei Jahren zwischen den Kindergärten von Schierling und Eggmühl unterschiedlich hoch. Sie sollen angepaßt und auch etwas erhöht werden. Derzeit gibt es in Schierling fast die geringsten Elternbeiträge im gesamten Landkreis.
  4. Für eine Informationsfahrt der Feuerwehrkommandanten und ihrer Stellvertreter nach Bayerisch Gmain wurden 4.000 DM bewilligt.
  5. Insgesamt 49.000 DM hat der Ausschuß für die Beschaffung von Feuerwehrausrüstungen bewilligt.
  6. Dem Marktgemeinderat wird vorgeschlagen, auf eine ursprünglich angedachte "General"-Sanierung der Volksschule Eggmühl zu verzichten, die unter Einschluß des Kindergartens auf etwa 5,3 Millionen veranschlagt war. Es werden jetzt die nötigsten Reparaturen durchgeführt. Dafür sollen die in der mittelfristigen Finanzplanung für die Jahre 1999-2001 angesetzten Beträge von 1,1 Millionen Mark verwendet werden. Der Kindergarten wird angebaut. Dafür sind weitere 250.000 Mark geplant.
  7. Für die Restaurierung der Ausstattung in der Filialkirche Allersdorf wird ein Zuschuß von 12 Prozent gewährt.
  8. Die 20 kV-Doppelleitung über dem Gewerbegebiet "An der Fruehaufstraße" wird voraussichtlich noch in diesem Jahr verkabelt, um die Entwicklungschancen für das Gewerbegebiet zu erhöhen.
  9. Aufgrund der aktuellen Diskussion um die Ursachen und Folgen des Hochwassers in Neustadt und Umgebung soll die vor etwa vier Jahren eingestellte Diskussion über eine vom Landratsamt Regensburg vorgeschlagene Verordnung zur Festsetzung eines Überschwemmungsgebietes an der Großen Laber wieder aufgenommen werden. Es wird im Herbst eine Sitzung mit Vertretern des Landratsamtes und des Wasserwirtschaftsamtes geben.
  10. Zum 15. August gibt Frau Ottilie Butz die Reinigung der öffentlichen Gebäude auf. Für etwa 192.000 DM ist die Vergabe an eine Regensburger Firma vorgesehen.

Im nichtöffentlichen Teil wurden Personalangelegenheiten beraten.

 
Seitenanfang21.7.1999, 7.50 Uhr, Fritz Wallner

Zur Startseite des Archivs 1999© 1999 Markt Schierling